Marcels Grossvater bewirtschaftete einen 3 Hektar grossen Weinberg in Plamont am Fusse des Chavalard, dem emblematischen Berg von Fully. Diese außergewöhnliche Lage mit ihren terrassierten Weinbergen gab dem Weingut natürlich seinen Namen. Vincent, der Sohn von Marcel, hat die Cave du Chavalard 1988 mit seiner Frau Josiane gegründet. Seit 2011 haben ihr Sohn Gilles und seine Frau Andrea den Familienbetrieb übernommen. Das 15 Hektar grosse Anwesen liegt an den Sonnenhängen von Fully und Martigny sowie in der Gemeinde Charrat.


 

22 Rebsorten
31 Flaschen
14 Hektare

 Willkommen

 

Am ersten Kreisverkehr mit dem Schild "Petite Arvine" wird der Akzent sofort auf das herrliche Dorf Fully gesetzt. In der Tat hat Fully es zu seinem Schlachtross und seiner Speerspitze gemacht. Wir lieben es :-) Kurzum: Willkommen im Wallis!

Andrea wartet am Eingang des Weinguts auf uns und Gilles gesellt sich zu uns in den Empfangsraum. Nach einer Präsentation der Domäne und vor allem der nächsten Terrasse, die bald auf der Spitze des Kellers im emblematischen Hang von Fully eröffnet wird, beginnen wir die kleine Besichtigung. Während unseres Rundgangs durch die Rezeption, das Lager und die prächtigen Fässer frage ich das Paar nach ihrer Geschichte und der des Weinguts. Wir staunen, wie sie sich im Kanton Saint-Gall kennengelernt haben. Gilles ging nach seiner Ausbildung zu einem schweizerisch-deutschen Winzer (auch einer unserer Partner), um neue Erfahrungen zu sammeln und Schweizerdeutsch zu lernen. Dort angekommen, begann er bald in der Blaskapelle zu spielen, wo er zwischen zwei Noten seine Frau Andrea kennenlernte. Die Flöte ist durch eine Flasche Petite Arvine ersetzt worden, aber die Leidenschaft für die Musik und damit die künstlerische Seite der beiden bleibt und wird immer bei diesem sehr sympathischen Paar bleiben.


 

 

    

  

Welche Weine sollten Sie bei Ihrem Besuch in der Cave du Chavalard in Fully probieren?

Natürlich empfehlen wir den Petite Arvine der Domaine, aber wir liebten auch den Gewürtzraminer, den wir in unserer Geschenkbox zum Jahresende mitnahmen, und um mit den Weissweinen abzuschliessen, würde ich nicht gehen, ohne den Johannisberg und den Mosacato zum Abschluss zu probieren.

Bei den Rotweinen hat uns Symphonie Valais verführt, eine Mischung, die eine wahre Symphonie von Geschmack und Emotion bietet. Die Federrer Selection ist ebenfalls sehr interessant, ebenso wie ihre Geschichte. Da Federrer der Mädchenname von Andrea ist, ist diese Auswahl den Schwiegereltern gewidmet. In der Tat haben sie einige Parzellen auf Fully, wo die Rebsorten, Cabernet Sauvignon und Merlot gemischt wurden, um einen Leckerbissen für die Geschmacksknospen zu machen! Wir fanden die Geschichte und das Augenzwinkern sehr nett!

 

Unsere Favoriten : Cuvée Federrer und Les Bulles
Der emblematische Wein : la Petite Arvine

 

 

Unsere Favoriten : Cuvée Federrer, Petite Arvine und Les Bulles
 

 

 

 
☺ Gilles Carron
✉ Route de Martigny 203
1926 Fully ☜

+4127 746 23 55
☼ Heures d'ouverture : lundi-vendredi 9h-11h30 / 13h30-17h30