Das Familiengut wurde in den späten 1960er Jahren von André Barraud gegründet, der es 2011 an seinen Enkel Hervé übergab. Die 7,5 Hektar großen, nach Süden ausgerichteten Parzellen mit Blick auf den Genfer See und die Alpen werden nach den strengen ökologischen Richtlinien von Vitiswiss für die integrierte Produktion (IP) bewirtschaftet. Das Weingut Barraud liegt im Herzen der Region Waadt, zwischen Lausanne und Genf. Alle Trauben werden auf dem Weingut in der Appellation d'origine contrôlée Tartegnin, einem kleinen gleichnamigen Dorf auf dem Hügel oberhalb von Rolle, vinifiziert. Hervé Barraud kümmert sich auch um die Reben auf der Domaine Les Maréchales in Tartegnin, die im Besitz der Familie Piguet ist. Wir hatten viel Spass beim Besuch der Familie Barraud, Hervé und seiner Frau Isabelle, eine grossartige Zeit des Austauschs und des Lachens.

 

13 Rebsorten
13 Flaschen
13 Hektare

Willkommen

 

vd.png

Wenn man in dem kleinen Dorf Tartegnin an der La Côte ankommt, findet man sich in einem Dorf wieder, das in der Zeit eingefroren ist. Das Dorf ist von Weinbergen umgeben und weiter oben im Wald erinnern die alten Gebäude an die Vergangenheit und Gegenwart dieses kleinen Waadtländer Dorfes. In der Nähe von Rolle, der Autobahn und mitten in La Côte, die Lage ist ideal und die Aussicht ist perfekt.

Hervé und Isabelle warten auf der Veranda auf uns. Nach einem kurzen Interview über die Geschichte der Domäne und der Familie, beginnen wir freudig mit der Verkostung der saftigen Nektare der Familie Barraud.

 

Welche Weine solltest du probieren, wenn du Barraud in Tartegnin besuchst?

Eine Verkostung an der Côte d'Azur beginnt oft mit einem Chasselas, hier bei Barraud, der Speerspitze des Weinguts. Was für uns in Ordnung ist, da wir grosse Fans von Chasselas sind. Bei unserem ersten Besuch entschieden wir uns für den Chardonnay, unseren Favoriten, mit seiner sehr eleganten Flasche, und für den Baron Rouge, den wir auch in unseren MesVignerons-Kisten mitnahmen. Bei unserem zweiten Besuch war der Chardonnay ausverkauft...schade für uns, aber toll für sie! Wir setzen unsere Verkostung mit dem beim Grand Prix des Vins Suisses OR ausgezeichneten Pinot Noir und dem 5. Pinot de Suisse fort, bravo.

 

Hervés Favorit ist sein Merlot. Es ist eine schöne Geschichte, denn sie wurde gepflanzt, sobald er das Weingut übernommen hatte, da er Familie in der Bordeaux-Region hatte und sich immer versprochen hatte, dass es die erste Rebsorte sein würde, die er auf seinem Land pflanzen würde. Die neueste Entdeckung ist der Marcelan, sang d'encre. Marielle hatte es noch nie gekostet, also war es auch für MesVignerons eine tolle Premiere! Ein Killer!

 

Isabelle hatte sich in Galotta verknallt, eine Rebsorte, die es schon seit einigen Jahren in den Weinbergen gibt, aber letztes Jahr von Hervé für seine Frau als Einzelsorte vinifiziert und abgefüllt wurde :-) so süss.

 

D2F4FFBD-F4D7-4B40-BD01-C890B7FFA3B0%20(
IMG_3294%20(2).jpg
6cf4dcd5-5b49-4565-8f88-8b3dbd36c6a8.png
IMG_3293%20(1).jpg
6cf4dcd5-5b49-4565-8f88-8b3dbd36c6a8%20(
 

 

Die emblematischen Weine der Cave Barraud sind Merlot, Galotta, Marcelan und Pinot Noir. Nicht zu vergessen ihre Speerspitze, die Chasselas. Wir hatten die Gelegenheit, das Jahr 2020 zu verkosten. Mmmhh ein Genuss in der Flasche.

bulle1-logo.png
bulle2-logo.png
bulle3-logo.png

 

 
☺ Hervé Barraud
✉ Rue des Courtis 12
1180 Tartegnin ☜

+41794674455
☼ Heures d'ouverture : samedi et dimanche 11h-18h