Seit 2002 führen Sandra und Lukas, die zweite Generation, das Weingut erfolgreich. 1975 war Lukas' Vater Mechaniker und hatte als Hobby ein paar Weinberge. Sein Hobby wurde grösser und grösser. Bis sein Sohn Lukas sich für eine Ausbildung entschied und 1983 Winzer wurde. Nach mehr als vierzig Jahren ist die Fläche von 1 auf 13 Hektar gewachsen. Seine drei Kinder beteiligen sich am Familienbetrieb. Der älteste Sohn arbeitet bereits mit seinem Vater als Winzer zusammen. Der zweite Sohn beendet gerade sein Studium in Changins im Kanton Waadt und die Tochter ist Absolventin der Weinbauschule Luzern. Tom ist gut umgeben, ganz zu schweigen von der Hilfe seiner Frau, die offensichtlich unbezahlbar ist :-)


 

12 Rebsorten
25 Flaschen
13 Hektare

 

Accueil

 

allemande.png

Der Familienbetrieb befindet sich im grössten eigenständigen Weindorf des Kantons Aargau. Tegerfelden ist Teil der Weinregion Unteres Aaretal und liegt geografisch zwischen Aare und Rhein im Zurzibiet. Auf etwa 12 Hektar Weinbergen in fünf Gemeinden werden zehn Rebsorten angebaut, die sorgfältig an die verschiedenen Böden angepasst sind. Als unabhängiger Winzer wird jeder Wein ausschliesslich aus den eigenen Weinbergen des Weingutes hergestellt.

Die Weinberge des Weinguts befinden sich in 5 verschiedenen Gemeinden, wobei die am weitesten entfernte 15 km vom Weingut entfernt ist. Lukas erklärt, dass es bei Gewitter, Hagel und Frost weniger riskant ist, da regionale Unterschiede einige Parzellen retten und andere verwüsten können. Das bringt ihm auch mehrere Terroirs, die sich natürlich direkt auf die gepflanzten Rebsorten und damit auf seinen Wein auswirken.

In der Familie Baumgartner ist jedes Familienmitglied mit seinem Namen auf einer der Flaschen des Weinguts vertreten, zusammen mit einer kleinen Anekdote, die dazugehört. Wie zum Beispiel der Anhänger von Pinodivo, der vom Tätowierer seines Sohnes angefertigt wurde, als er auf einer Reise nach Neuseeland war. Exotisch (-;

 

Welche Weine solltest du probieren, wenn du Baumgartner Weinbau besuchst?

Die Flaggschiffe des Weinguts sind Raminer, Sauvignon Blanc und Riesling-Silvaner bei den Weissweinen. Bei den Roten erzählt mir Lukas mit grosser Ehre von seinem Pinodivo, der von seinem ältesten Sohn kreiert wurde, ein echter Erfolg. Er ist eine Mischung aus Diolinoir und Pinot Noir. Er baut auch Merlot und Malbec an, die in der Region nicht sehr verbreitete Rebsorten sind. Für Pinot Noir-Fans bietet er mehrere Varianten von Pinot Noir, Fässern, ... ein echter Leckerbissen! Sie sollten nicht gehen, ohne den Rosé Halb-Stark seiner Tochter mit geringem Alkoholanteil probiert zu haben. Ich könnte mich schon mitten im Sommer auf einer Terrasse sehen, wie ich ein wenig Halb-Stark schlürfe :-)

 

 

 

Unsere Favoriten: Halb-Stark Rosé und Pinodivo

 

 

 

 

Die emblematischen Weine der Weinkellerei sind Raminer und Pinodivo.

 

Aargau

Im Kanton Aargau ist die Weinanbaufläche mit 390 Hektar recht beachtlich.
 

Das milde Klima wird durch die vielen Flüsse, die durch den Kanton fliessen, beeinflusst. Eine Besonderheit der Region sind die kalkhaltigen Juraböden, die überall in unterschiedlicher Zusammensetzung zu finden sind. Sie verleihen den Weinen im Allgemeinen eine schöne Mineralität. Folglich ist Pinot Noir die vorherrschende Rebsorte, ähnlich wie im Burgund. Für Weissweine bauen die Aargauer Produzenten hauptsächlich Müller-Thurgau an.

Die reiche Palette der Aargauer Weine ist von Gegensätzen geprägt: Je nach Region lassen lokale Gegebenheiten wie Tektonik, Topographie, Exposition und Klima eine grosse Vielfalt an Weinen entstehen, die von eleganter oder fruchtiger Frische bis hin zu ausdrucksstarken, strukturierten Weinen reichen.

 
☺ Lukas & Sandra Baumgartner
✉ Dorfstrasse 37
5306 Tegerfelden ☜

056 245 28 01
☼ Heures d'ouverture : Samedi 9h-13h00